Das Turnfestprogramm

Inklusion im und durch Sport

Der Bayerische Turnverband zeigt gemeinsam mit Behinderteneinrichtungen im Regensburger Netzwerk „Inklusion im und durch Sport“ und dem BLSV-Kreis Regensburg, wie Inklusion gelebt werden kann. Gemeinsames Ziel: Menschen mit und ohne Handicap für Turnfest-Angebote zu begeistern und zum Mitmachen zu animieren - auch längerfristig! Im Fokus steht dabei die Begegnung. Bindeglied ist der Sport, er bringt Menschen mit und ohne Behinderungen zusammen. So können alle ein besonderes Gemeinschaftserlebnis erfahren. 

Kurz vor der Sommerpause 2022 fanden dazu in Regensburg die mehrtägigen Special Olympics Landesspiele Bayern statt. Die 1.000 Sportler*innen mit und ohne geistige Behinderung maßen sich in 15 Sportarten. Beim Landesturnfest 2023 sollen die inklusiven Anstrengungen der bemerkenswert engagierten Stadt und das Engagement des Turnverbands das Miteinander neu üben und Ansätze für inklusives Sporttreiben auch im Verein vermitteln. 

Ansätze für das gemeinsame Sporttreiben bieten im Turnfest insbesondere die inklusiven Wettbewerbe des Gerätturnens (Bayerischer Turn10® Landescup), Sport Stacking, TGM/TGW (z. B. BayernCup Turner(jugend)-Gruppen-Wettkampf und Tuju 4-Kampf) sowie der Sportabzeichen-Tag gemeinsam mit dem BLSV-Bezirk Oberpfalz. Darüber hinaus wird auch im Rahmenprogramm großen Wert auf inklusive Angebote gelegt und weitere Angebote für Kinder und Jugendliche aus Fördereinrichtungen für geistige und mehrfache Behinderungen geschaffen. Getreu dem Special Olympics-Eid „Ich will gewinnen! Doch wenn ich nicht gewinnen kann, so will ich mutig mein Bestes geben!“ steht das gemeinsame Miteinander im Vordergrund.